Regierungsrat Mario Fehr besucht das neu gegründete Militärpolizeibataillon 4

30.08.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Der Regierungsrat im Gespräch mit Leutnant Chavez und Soldat Werner (v.l.n.r.: Leutnant Jan Chavez, Soldat Micha Werner, Regierungsrat Mario Fehr)

Im Rahmen seiner regelmässigen Truppenbesuche bei den elf Zürcher Götti-Bataillonen und Abteilungen pflegt Sicherheitsdirektor Mario Fehr den persönlichen Austausch mit Kadern und Soldaten der Schweizer Armee. Anlässlich seines heutigen Besuchs beim Militärpolizeibataillon 4 zeigt er sich beeindruckt vom Engagement und der Leistungsfähigkeit der Truppe.

Zurzeit leisten über 660 Armeeangehörige des neu gegründeten Militärpolizeibataillon 4 ihren Wiederholungskurs in der Ostschweiz. Unter dem Kommando von Oberstleutnant im Generalstab Martin von Niederhäusern trainieren sie den polizeitaktischen Ordnungsdienst, den Personen- und Nahschutz sowie die Bewältigung von verschiedenen Interventionseinsätzen. Als Polizei der Armee leistet das Bataillon einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit und Ordnung. Bataillonskommandant von Niederhäusern freut sich über den Besuch aus Zürich: «Ich schätze den persönlichen Austausch mit den Behördenvertretern des ‹Götti-Kantons›. Für meine Truppe ist der Besuch ein Zeichen der Wertschätzung für ihren Einsatz».

Engagierte Armeeangehörige aus dem Kanton Zürich

Annähernd jeder vierte Kaderangehörige des Militärpolizeibataillons 4 hat seinen Wohnsitz im Kanton Zürich. Ähnliches gilt für die rund 600 Unteroffiziere und Soldaten. Mit ihrem Engagement stellen sie sicher, dass die Truppe den hohen Anforderungen gerecht wird. Als «Milizformation mit hoher Bereitschaft» wird das Bataillon im Bedarfsfall innert kürzester Zeit aufgeboten und eingesetzt.  

Eine starke Partnerschaft mit dem Kanton Zürich

Die Schweizer Armee und der Kanton Zürich pflegen eine enge Zusammenarbeit. So betreibt die Armee mehrere Standorte mit überregionaler Bedeutung: in Rüti ein Rekrutierungszentrum, in Hinwil eine Logistikbasis, in Dübendorf den Militärflugplatz und in Bülach und Kloten bedeutende Waffenplätze der Führungsunterstützung. Im Herzen der Stadt Zürich befindet sich das Kantonale Zeughaus. Auf dem kantonseigenen Waffenplatz in Birmensdorf werden in der Militärakademie der ETH Zürich und der Infanterie Durchdienerschule 14 angehende Kader und Soldaten ausgebildet.

Regierungsrat Mario Fehr besucht heute die Armeeangehörigen des Militärpolizeibataillons 4 (v.l.n.r.: Oberstleutnant im Generalstab Martin von Niederhäusern, Soldat Micha Werner, Regierungsrat Mario Fehr, Oberst im Generalstab Christophe Schalbetter)
Regierungsrat Mario Fehr besucht heute die Armeeangehörigen des Militärpolizeibataillons 4 (v.l.n.r.: Oberstleutnant im Generalstab Martin von Niederhäusern, Soldat Micha Werner, Regierungsrat Mario Fehr, Oberst im Generalstab Christophe Schalbetter)

Sicherheitsdirektor Mario Fehr ist von der Leistungsbereitschaft und Professionalität der Truppe beeindruckt.
Sicherheitsdirektor Mario Fehr ist von der Leistungsbereitschaft und Professionalität der Truppe beeindruckt.

(Medienmitteilung der Sicherheitsdirektion)

Zurück zu Aktuell