Entlassung aus der Militärdienstpflicht und aus der Armee

Auf den 31.12.2018 werden folgende AdA aus der Militärdienstpflicht oder aus der Armee entlassen:

 Durchdiener 
a)Soldaten, Gefreite, Wachtmeister und Oberwachtmeister am Ende des siebten Kalenderjahres, das auf die Beförderung zum Soldaten folgt;
b)Feldweibel, Hauptfeldweibel und Fouriere am Ende des Kalenderjahres, in dem sie das 31. Altersjahr vollenden und sie während mindestens vier Jahren eingeteilt waren;
c)Subalternoffiziere am Ende des Kalenderjahres, in dem sie das 35. Altersjahr vollenden und sie während mindestens vier Jahren eingeteilt waren.
d)Soldaten, Gefreite, Wachtmeister und Oberwachtmeister, welche die Ausbildungsdienstpflicht als Durchdiener erfüllt haben, bleiben noch während vier Jahren eingeteilt und werden danach abgerüstet und aus der Armee entlassen. Aus der Militärdienstpflicht entlassen werden sie erst nach einer weiteren Verweildauer von drei Jahren. 

 Angehörige mit WK Modell: Jahrgänge
d)Soldaten, Gefreite, Korporale, Wachtmeister und Oberwachtmeister am Ende des 10. Kalenderjahres, das auf die Beförderung zum Soldaten folgt und die am 31.12.2017 die Ausbildungsdienstpflicht erfüllt haben; 
e)Soldaten, Gefreite, Korporale, Wachtmeister und Oberwachtmeister am Ende des 12. Kalenderjahres, das  auf die Beförderung zum Soldaten folgt; 
f)Soldaten als Anwärter und Anwärterin zum Militärarzt, zur Militärärztin, zum Apotheker, zur Apothekerin, zum Zahnarzt, zur Zahnärztin, zum Veterinärarzt oder zur Veterinärärztin, die die Kaderausbildungslaufbahn Leutnant nicht bestehen, am Ende des 10. Kalenderjahres nach Abschluss der Grundausbildung (= Ende Rekrutenschule); 
g)Höhere Unteroffiziere in Einheiten;1982
h)Subalternoffiziere;1978
i)Höhere Unteroffiziere in Stäben von Trp Kö und Hauptleute;1976
j)Höhere Unteroffiziere in Stäben von Gs Vb, Spezialisten und Stabsoffiziere;1968 
k) Alle AdA mit freiwilliger Verlängerung der Militärdienstpflicht und höhere Stabsoffiziere.1953