Persönliche Ausrüstung AdZS

Die persönliche Ausrüstung (PA) umfasst im Wesentlichen:

  • Arbeitsbekleidung
    (Arbeitsjacke, Arbeitshose, Hosengurt)
  • Funktionswäsche
    (3x T-Shirt, 2x Roll-Shirt, Fleecejacke)
  • Schirm- und Rollmütze
  • Kampfstiefel
  • Abzeichen
    (je 2x Grad-und Funktionsabzeichen, Namenschilder, Platzhalter)
  • Verbandpäckchen individuell 90 (IVP)
  • Effektentasche
  • Fingerhandschuhe 1)
  • Schutzhelm mit Gehörschutz 2)

 

1) Stabsassistent, Pionier, Anlagewart, Materialwart
2) Pionier, Materialwart

 

Diese Ausrüstung wird erstmals im Grundkurs (GK) abgegeben und nach dem Dienst nach Hause genommen. Die Verantwortung für eine sorgfältige Aufbewahrung liegt bei der/dem Zivilschutzangehörigen.

Die persönliche Ausrüstung ist Eigentum der Zivilschutz-organisation (ZSO) / Gemeinde und muss bei der Entlassung aus dem Zivilschutz zurückgegeben werden.

Austausch/Ersatz PA-Gegenstände im Zeughaus (ZGH)
Bei Verlust, bei Defekten, die nicht reparierbar sind und bei Grössenänderungen hat der Angehörige des Zivilschutzes sich bei der in der ZSO zuständigen Stelle (idR Materialwart) zu melden. Sie entscheidet über die Vorgehensweise.
Variante 1: Austausch oder Ersatz durch eigenes Material der ZSO (Reservebestand). Das Vorgehen bestimmt die ZSO.
Variante 2: Austausch oder Ersatz von Gegenständen via ZGH. Dies ist ohne Voranmeldung während der Öffnungszeit von 07.30 bis 16.30 Uhr durchgehend im ZGH möglich. Für den Bezug von Ersatzmaterial ist ein Ersatzauftrag («Bestellformular persönliche Ausrüstung») der ZSO notwendig. Das Dienstbüchlein (DB) ist auf Mann. Die Kosten für dieses Ersatzmaterial werden vom ZGH der ZSO/Gemeinde verrechnet. Eine allfällige Weiterverrechnung an den Angehörigen des Zivilschutzes (AdZS) ist Sache der ZSO.

Wohnortwechsel des AdZS innerhalb des Kantons
Bei einem Wohnortwechsel innerhalb dses Kantons, inkl. Wechsel der ZSO, bleibt die PA beim AdZS. Es findet also keine Abgabe und Neufassung statt.

Zuzug des AdZS in den Kanton Zürich
Zieht ein AdZS aus einem anderen Kanton in den Kanton Zürich, wird durch die zuständige ZSO, sofern nötig, die Abgabe der PA entsprechend der Grundfunktion organisiert. Die Abgabe resp. Bezug wird analog Austausch / Ersatz PA-Gegenstände im ZGH (Variante 1 oder 2) erfolgen.

Wegzug des AdZS in einen anderen Kanton
Wechselt ein AdZS den Wohnort, so bleibt die persönliche Ausrüstung in der ZSO in welcher der AdZS zuletzt Dienst leistete. Er übergibt die komplette PA nach seiner letzten Dienstleistung im gereinigten Zustand der ZSO. Ausnahme bildet eine überkantonale Einteilung. In diesem Falle bleibt die PA beim AdZS zur Weiterverwendung.

Entlassung aus dem Dienst
Wird ein AdZS aus dem Dienst entlassen, verbleibt die abgegebene persönliche Ausrüstung in der ZSO in welcher der AdZS zuletzt Dienst leistete. Er übergibt die komplette PA nach seiner letzten Dienstleistung im gereinigten Zustand der ZSO.