Einsatzmaterial Zivilschutz

Materialbeschaffung

Zuständigkeit bei der Beschaffung

Seit der Bund die Beschaffung des Materials an die Kantone abgegeben hat, ist das schweizerische Materialforum im Auftrag der Kantone für die Beschaffung des
Einsatzmaterials zuständig. Damit der Zivilschutz schweizweit mit dem gleichen Material ausgerüstet ist, ist diese Koordination bei der Beschaffung besonders wichtig.

Vorstand des Schweizerischen Materialforums für Zivilschutzmaterial

Vorsitz: Thomas Bär, Chef AMZ Kt. ZH 

Bund: Christoph Flury, Stv. Direktor BABS, Walter Zesiger, Chef Material BABS

Vertreter SL: Valentin Cina, Zivilschutz Kt. VS

Vertreter AGN: Reto Scacchi, Zivilschutz Kt. BS

Vertreter AGI: Urs Fischer, Zivilschutz Kt. LU

Vertreter AGO: Markus Bürgi, Zivilschutz Kt. TG

Logistik: Kurt Hodel, Chef Zeughaus Kt. ZH, Emilio Melliger, Stv. Chef Zeughaus Kt. ZH

Rechtsberatung:  Enrico Hoby, Jurist, Amt für Militär und Zivilschutz Kt. ZH

In einer Vereinbarung, welche 22 Kantone unterzeichnet haben, wurde die Koordination der Beschaffung und Bewirtschaftung des Materials geregelt.

Einkauf von Einsatzmaterial

Das Einsatzmaterial, welches in der Materialliste für den Zivilschutz definiert ist, wird in der Regel von der Zivilschutzorganisation via dem schweizerischen Materialforum
eingekauft. Sie ist auch für die Kosten und den Unterhalt selbst verantwortlich.

Verwendung von EB zur Materialbeschaffung:

Es ist möglich für die Materialbeschaffung EB einzusetzen. Dies wird in der Weisung «Verwendung von Ersatzbeiträgen (EB) für die Materialbeschaffung im Zivilschutz vom 3. März 2010 (Revision 23. März 2015)» klar geregelt.